Allgemeine Geschäftsbedingungen

I. Geltungsbereich

Diese „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ sind Bestandteil jeder vertraglichen Vereinbarung zwischen dem Anbieter „8aumeister – mit Liebe genäht, Annika Baumeister, Kohlstattstraße 4, 86424 Dinkelscherben“ – nachfolgend „Verkäufer“ genannt und dem jeweiligen Besteller im Sinne von § 13 BGB – nachfolgend „Kunde“ genannt. Entgegenstehende oder von diesen Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen erkennt der Verkäufer nicht an, es sei denn, beiden Parteien stimmen der Zustimmung einer oder mehrerer Änderungen zu.

II. Vertragsabschluss

Die Angebote des Verkäufers sind stets freibleibend. Mündlich getroffene Vereinbarungen oder Änderungen müssen textlich dokumentiert und von beiden Seiten bestätigt werden. Das Zustandekommen einer Vereinbarung kann sowohl in Textform über Fernkommunikationsmitteln (beispielsweise Facebook Messenger o.ä.) oder über einen Online-Shop (beispielsweise DaWanda) getätigt werden. Bei der Individualisierung von Waren können bei der Online-Darstellung Abweichungen der Farben und Größen der Motive entstehen. Diese Abweichungen sind technisch bedingt und nicht vermeidbar.

Beim Zustandekommen einer Vereinbarung über einen Online-Shop gelten zugleich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Online-Shops wie DaWanda, insbesondere nach §4 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Nutzung des Online-Shops DaWanda.

III. Preise und Zahlungsbedingungen

Alle angegebenen und kommunizierten Preise des Verkäufers sind unverbindlich und Endpreise ohne ausgewiesene Umsatzsteuer. Die Umsatzsteuer wird nicht ausgewiesen, da der Verkäufer Kleinunternehmer im Sinne des § 19 Abs. 1 UStG ist. Zusätzlich anfallende Verpackungs-, Liefer- und Versandkosten werden in der jeweiligen Produktbeschreibung und in der Auftragsbestätigung gesondert angegeben.

IV. Zahlungsarten

Der Kunde zahlt grundsätzlich per Vorkasse. Als Vorkasse gelten Banküberweisung oder PayPal.

Bei Auswahl der Vorkasse Banküberweisung findet der Kunde die Bankverbindung in der Auftragsbestätigung.

Wenn der Kunde den Rechnungsbetrag über den Online-Anbieter Paypal begleicht, muss der Kunde ein PayPal-Konto besitzen oder sich registrieren lassen. Mit Ihren Zugangsdaten wird der Käuferlegitimiert und die Zahlungsanweisung an den Verkäufer bestätigen. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang.

Beim Zustandekommen der Vereinbarung via Online-Shop gelten auch die dementsprechend gültigen Gutscheine. In Absprache mit dem Verkäufer und dem Kunde ist eine Zahlung per Nachnahme oder Rechnung möglich.

Sollte bei Vorkasse innerhalb von sieben Tagen kein Zahlungseingang vorhanden sein, wird der Kunde in Textform oder anderen Fernkommunikationsmittelnüber den Status informiert. Die Produktion der bestellten individuellen Ware startet erst bei Zahlungseingang.

V. Verpackung, Versand, Lieferfristen und Lieferung

Die Verpackungs- und Versandkosten betragen innerhalb der Bundesrepublik Deutschland max. 4,90 EUR pro Bestellung. Ab einem Warenwert von 120 Euro entfallen die Verpackungs- und Versandkosten.

In Absprache zwischen dem Kunden und dem Verkäufer ist es möglich, die Ware abzuholen. Bei Abholung der Ware entfallen die Verpackungs- und Versandkosten.

Bei Versand außerhalb von Deutschland gibt es gesonderte Verpackungs- und Versandkosten. Bei Versand außerhalb der EU können zusätzlich Zollgebühren anfallen.

Für Eil- und Expresszuschläge werden die Kosten an den Kunden in Rechnung gestellt.

Die Ware wird an die vom Kunden angegebene Lieferadresse versendet.

Bei entstandenem Schaden durch falsch oder unvollständig angegebener Lieferadresse, erfolgt ein erneuter Zustellversuch nur, wenn der Kunde den dadurch entstandenen Schaden übernimmt. Die Höhe des Schadens entspricht der Höhe der Verpackungs- und Versandkosten.

VI. Widerrufsbelehrung / Widerrufsrecht 

Im Falle einer Beanstandung kann der Kunde innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform oder – wenn die Ware vor Fristablauf überlassen wird – auch durch Rücksendung der Ware widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Kunden (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung der  Informationspflichten des Verkäufers gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie der Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache an die im Impressum genannte Adresse.

Es besteht gemäß § 312d Absatz 4 Fernabsatzgesetz kein Widerrufsrecht für Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Käufers zugeschnitten sind. Dadurch wird der Widerruf, Umtausch und Rücknahme von individuell gefertigter Ware nach Kundenwunsch ausgeschlossen. Ein Widerrufsformular finden Sie unter https://www.8aumeister.de/docs/widerruf.pdf

VII. Gewährleistung

Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften und ist in Deutschland auf zwei Jahre vorgeschrieben.

VIII. Mängelhaftung

Für Schäden, die durch den Gebrauch der Ware entstehen oder mit dieser in irgendeinem Zusammenhang stehen, wird keine Haftung übernommen.

Da sich die Farben der Stoffe durch Berührung mit Spray, Parfüm, Chemikalien anderer Art oder durch Transpiration verändern können, kann der Verkäufer hierfür keine Haftung übernehmen.

Aufgrund der fototechnischen Reproduktion können Farbabweichungen vorkommen und sind kein Grund zur Reklamation.

Die Anzeigefrist für Mängel beträgt 14 Tage nach Erhalt der Ware.

Mängel an einem Teil der gelieferten Ware berechtigen den Kunde nicht zur Beanstandung der gesamten Lieferung.

Eine Beanstandung muss immer in Textform (z.B. E-Mail) erfolgen.

Nachbesserung oder Ersatz der beanstandeten Ware wird individuell behandelt. Schadenersatzansprüche wegen Mängel bestehen nicht.

IX. Eigentumsvorbehalt

Bis zur völligen Bezahlung bleibt die Ware Eigentum des Verkäufers. Ein Eigentumsvorbehalt, der durch den Kunden zu vertreten ist, bleibt auch bei Verarbeitung oder Weitergabe anteilmäßig bestehen. Beanstandungen müssen schriftlich innerhalb von acht Tagen an die im Impressum genannte Adresse gesendet werden.

X. Anwendbares Recht

Für sämtliche Lieferungen gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

XI. Gerichtsstand

Der Gerichtsstand ist das Amtsgericht Augsburg.

XII. Vertragssprache

Die Vertragssprache ist Deutsch.

XIII. Schlussbestimmungen

Der Verkäufer behält sich vor, Änderungen oder Anpassungen an den Allgemeinen Geschäftsbedingungen vorzunehmen.

Der Verkäufer erhebt die vom Kunden im Rahmen seines Einkaufs eingegebenen Daten zum Zwecke der Vertragsbearbeitung und -erfüllung. Soweit der Kunde für die Bezahlung seines Einkaufs den Dienst von PayPal benutzt, gelten für den Zahlungsvorgang die PayPal-Datenschutzbestimmungen. PayPal wird dabei als Erfüllungsgehilfe des Bestellers tätig, nicht des Käufers.

XIV. Salvatorische Klausel

Sollte sich eine Bestimmung dieser AGB als ungültig oder unwirksam erweisen, berührt dies den Bestand der übrigen Bestimmungen nicht.

Stand: November 2017